Essential Health

Winter-Wellness für trockene Nasen

Kennst du das auch? Es ist kalt draußen und drinnen laufen Heizung und Kaminofen im Dauerbetrieb. Das führt dazu, dass der Gehalt an Luftfeuchtigkeit im Raum manchmal unter die empfohlenen Normwerte sinkt. Trockene Nasenschleimhäute sind das Resultat. Auch chronische Nebenhöhlenentzündungen, allergischer Schnupfen, hohe Ozonwerte und übermäßiger Gebrauch von abschwellenden Nasensprays wirken sich ungünstig auf die Nasenschleimhaut aus.
Meistens sind wir uns unseres Atmens gar nicht bewusst – sobald wir jedoch Schnupfen haben, die Nasenschleimhaut sehr trocken ist oder die Nase zugeschwollen ist, merken wir, dass etwas nicht so ist, wie es sein sollte.

Meersalznasensprays zum Befeuchten aus der Apotheke sind sehr beliebt, haben allerdings bei weitem einen nicht so langanhaltenden pflegenden Effekt, wie ein Nasenpflegeöl.

Wie gut, dass uns auch hier unsere tollen ätherischen Öle zur Seite stehen und wir mit ihrer Hilfe auf ganz natürlichem Wege unsere Nasen so richtig verwöhnen können. Mein Nasenpflegeöl ist ganz schnell hergestellt und hilft dir, wieder frei durchzuatmen, beugt Verkrustungen (Borken) in den Nasengängen vor und hilft deinen Schleimhäuten, ihre natürliche Schutzfunktion aufrecht zu erhalten.

Hier ist das Rezept für das Nasenpflegeöl

In eine 15 ml Glasflasche mit Glaspipette gibst du:
1 Tropfen Peppermint
2 Tropfen Lavender
2 Tropfen Frankincense
3 Tropfen Purify
3 Tropfen Eucalyptus
3 Tropfen Rosemary
und füllst die Flasche dann mit kaltgepresstem Sesamöl in Bioqualität auf.

Sesamöl ist laut Studien seit jeher das für die leidende Nase am geeignetste Öl, weil es viele Vitamine und Antioxidantien enthält und somit wunderbar pflegend und schützend wirkt.
Für die Anwendung gib einfach einen kleinen Tropfen mit der Pipette in jedes Nasenloch und drücke kurz die Nasenflügel mit Daumen und Zeigefinger zusammen, damit das Öl sich verteilen kann.
Die Nasenschleimhäute werden so wieder wunderbar weich, leichte Schwellungen können abklingen, und du leistest einen wertvollen Beitrag zu deiner Gesundheit und deinem Wohlbefinden.

Idealerweise kombinierst du die Anwendung des Pflegeöls mit einer Nasenspülung vorher. Hierfür befüllst du dein Nasenspülkännchen mit Wasser und der entsprechenden Menge Salz. Gern kannst du auch für die Nasenspülung ätherische Öle verwenden:
Wenn ich einen (beginnenden) Schnupfen habe, dem ich zu Leibe rücken möchte, gebe ich gern einen Tropfen On Guard, Melaleuca oder auch Zitrone mit hinein, um direkt Krankheitserreger dort zu erwischen, wo sie sich festsetzen möchten. Wenn du wenig Zeit hast, kannst du auch 1-2 Tropfen deines Nasenpflegeöls mit in die Nasenspülung geben. Auch wenn der pflegende Effekt dann natürlich nicht so groß ist, als würdest du das Pflegeöl pur anwenden.

Du möchtest dir etwas Gutes tun und ein paar der therapeutischen ätherischen Öle in dein Leben holen? In diesem Monat bekommst du bei deiner Erstbestellung sogar bis zu 4 Öle gratis dazu geschenkt!
Ich berate dich sehr gern, wenn du noch unsicher bist. Schreibe mir dafür gern über mein Kontaktformular eine Nachricht.

Zum direkt bestellen klicke hier: https://www.essential-empowerment.com/oele-bestellen

Bleib gesund und herzliche Grüße,
Claudia

Share this...
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.